Eltern sind ein wichtiger Partner im Berufswahlprozess junger Menschen. Sie kennen die persönlichen Wünsche, Stärken und Schwächen ihrer Kinder am besten und sind daher eine wichtige Bezugsperson in Fragen der beruflichen Lebensgestaltung. Zudem können Eltern selbst Einblicke in die Berufswelt und Arbeitspraxis geben, in dem sie über ihre eigenen beruflichen Erfahrungen berichten und junge Menschen bei der Suche nach Praktika und Ausbildungsplätzen unterstützen.

 

Der Flyer „Elternpower – Wie unterstütze ich mein Kind bei der Berufswahl?“ wurde vom Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT Bremen entwickelt und richtet sich an alle Eltern von Schülerinnen und Schülern der 7. – 13. Jahrgangsstufe. Der Flyer ist als praktische Hilfe gedacht: Er bietet Eltern eine Übersicht über die wichtigsten jahrgangsspezifischen Maßnahmen und Aktionen zur Beruflichen Orientierung. Darüber hinaus bieten alltagspraktische Tipps viele Anregungen, wie Eltern an der Berufswahl ihrer Kinder teilhaben und sie dabei tatkräftig unterstützen können. Wir wollen Eltern ermutigen, den Berufswahlprozess ihrer Kinder aktiv zu begleiten.

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Das neue Schuljahr fängt für die Klassen 6 -10 am Do, 27.08.2020 um 8:45 Uhr an. In den ersten drei Stunden gibt es dann Unterricht beim Klassenlehrer bis 11:30 Uhr. Danach folgt Fachunterricht ganz normal nach StundenplanFür die Jahrgänge 6 und 7 bis 15:00 Uhr und die Jahrgänge 8 – 10 bis 13:25 Uhr (bis auf wenige Ausnahmen).

Der 5. Jahrgang startet am Fr, 28.08.2020. Die SuS werden um 11:00 Uhr zum Schultor gebracht und dort vom Jahrgangsteam 5 in Empfang genommen und dort auch wieder um 13.00 Uhr von ihren Eltern abgeholt.
Vorbehaltlich entsprechender Bestimmungen in der Coronona-Rechtsverordnung des Senats tritt an die Stelle des durchgängig einzuhaltenden Abstandsgebots das Kohortenprinzip. Hierbei wird innerhalb einer zu definierenden Gruppe, z.B. eines Jahrgangs, die Verpflichtung zum Abstandsgebot unter den Schülerinnen und Schülern aufgehoben. Das Kohortenprinzip sichert einen regulären Schulbetrieb. Durch die Definition von Gruppen in fester Zusammensetzung (Kohorten) lassen sich im Infektionsfall die Kontakte und Infektionswege wirksam nachverfolgen. Damit wird angestrebt, dass sich Quarantänebestimmungen im Infektionsfall nicht auf die gesamte Schule auswirken, sondern nur auf diese Gruppe, innerhalb derer
ein Infektionsrisiko bestanden haben könnte.
Als präventive Maßnahme minimiert regelmäßiges Lüften das Ansteckungsrisiko innerhalb der Kohorte. In Pausen, beim Mittagessen usw. werden die Kohorten durch zeitliche Staffelung möglichst voneinander getrennt.
Der Unterricht soll so weit wie möglich in der Schule stattfinden. Das Unterrichtsvolumen wird im Wesentlichen von drei Faktoren bestimmt: dem Infektionsgeschehen, dem zur Verfügung stehenden Personal und – sofern Abstandsregeln greifen – den vorhandenen Räumen.

Ab dem 25.05. geht es in allen Jahrgängen wieder mit dem Unterricht los. Im Jahrgang 10 finden am 25./26./27.05. die mündlichen Prüfungen statt und in den anderen Jahrgängen startet der Unterricht in Halbgruppen an zwei Tagen in der Woche. Wann welche Gruppe Unterricht hat ist bereits bei Untis einzusehen.

Link Webuntis (Vertretungsplan):

https://cissa.webuntis.com/WebUntis/?school=OS+Lehmhorster+Strasse+Bremen#/basic/main

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download [277.38 KB]

 

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download [330.30 KB]

Schülerinnen und Schüler unserer Schule haben ab sofort die Möglichkeit telefonisch Kontakt mit unserem sozialpädagogischem Team – Frau Umland, Frau Folz, Herrn Maier, Herr Baage- aufzunehmen und Sorgen und Probleme mit ihnen zu besprechen. Wochentags in der Zeit von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr ist das „Sorgentelefon“ angestellt. Falls du nicht sofort jemanden erreichst, versuche es einfach später nochmal oder schreibe eine kurze E-Mail mit deiner Telefonnummer.

Sorgentelefon: 015759615241

e-Mail:sozpaed@os-lehmhorster.de

 

Wir weisen darauf hin, dass bei Infektion mit dem Corona-Virus oder direktem Kontakt zu Infizierten auch die Schule informiert werden muss!

Aktuelle Infos der Senatorin für Kinder und Bildung:

http://www.bildung.bremen.de/start-1459

Viele Grüße und gute Gesundheit

Die Schulleitung

Sollte es an unserer Schule dazu kommen, dass einzelne Jahrgänge zu Hause bleiben müssen, soll das Lernen nicht aufhören…

In der unterrichtsfreien Zeit sollten sich die Schülerinnen und Schüler auf anstehende Klassenarbeiten und Prüfungen vorbereiten. Die Zeit kann genutzt werden, um etwaige Lücken im bisherigen Unterrichtsstoff zu schließen (Vokabeln, Grundrechenarten, Lesefertigkeit etc.)

Darüber hinaus haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit auf folgenden Internetseiten lernen:

 

Mit freundlichen Grüße

Die Schulleitung

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download [502.23 KB]

Folgende Informationen und Hinweise wurden von der Senatorin für Kinder und Bildung herausgegeben.

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download [213.52 KB]

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download [2.12 MB]

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download [503.55 KB]

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download [1.39 MB]

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download [1.47 MB]

Loader Wird geladen...
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download [1.34 MB]

Am Sonntag, den 23.02.2020 fand der erste Lauf des Jahres für die Schüler der OS an der Lehmhorster Straße statt.

Die Läufer Minoel, Saif, Marek und Youssef aus dem 10. Jahrgang starteten beim alljährlichen Crosslauf des TSV Worpswede am Weyerberg.

Bereits um 9:45 Uhr trafen wir uns an der Schule. Zu diesem Zeitpunkt regnete es stark und sollte bis zur Rückkehr um 14:00 Uhr leider auch nicht mehr aufhören.

Um 11:00 Uhr ging es für alle vier Läufer auf die 3.490m lange Strecke. Bei kühlen Temperaturen und Dauerregen wurde eine Runde auf der zum Teil sehr matschigen und hügeligen Strecke durch Waldstücke und Wiesen gelaufen. Streckenweise auf sehr schwierigen und steilen Single-Trails.

Hier die Ergebnisse unserer männlichen Läufer unter 18 Jahren (MU18) und unter 20 Jahren (MU20)

  1. Platz Gesamt Minoel Minchev        3. Platz    MU18      16:33
  2. Platz Gesamt Saif Aloka                   2. Platz    MU20      17:19
  3. Platz Gesamt Marek Rodowski      5. Platz    MU18      19:13
  4. Platz Gesamt Youssef Allo               6.Platz     MU18      19:17

Foto, von links nach rechts: Youssef, Minoel, Marek und Saif

Kurzfristig haben sich Minoel und Saif entschieden außerdem bei dem 9.940m Lauf über drei weitere Runden zu starten. Für beide war es das erste Mal, dass sie über eine solche Distanz starteten. Erschwerend kam hinzu das die anspruchsvolle Strecke durch den Regen extrem aufgeweicht und schwer zu laufen war.

Hier die  trotzdem tollen Ergebnisse:

  1. Platz Gesamt Minoel Minchev        1. Platz    MU18      56:40
  2. Platz Gesamt Saif Aloka                   3. Platz    MU20      57:05

In diesem Schuljahr wurden unsere Schülerinnen von einem Fernsehteam begleitet. Den Fernsehbericht finden sie unter folgendem Link:

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/mein_nachmittag/Mein-Nachmittag,sendung995992.html

Der Beitrag zum Baby-Schulprojekt beginnt ab Minute 13:50 .

Auch in diesem Schuljahr fand das freiwillige Projekt „Babybedenkzeit“ im neunten Jahrgang unserer Schule statt. Die „Babybedenkzeit“ ist geeignet für Jugendlichen ab ca. 14 Jahren und bietet die Möglichkeit, sich mit den Verantwortlichkeiten von Elternschaft auseinanderzusetzen. Schülerinnen und Schüler die sich zu diesem Projekt anmelden erhalten ganz neue Erkenntnisse zu diesem Thema. Drei Tage und Nächte sind sie für eine fast lebensechte Babypuppe verantwortlich. Diese computergesteuerte Säuglingspuppe kann Bedürfnisse eines echten Babys simulieren. Die Jugendlichen müssen das Baby füttern und die Windeln wechseln. Das Baby möchte aufstoßen und vermittelt sein Wohlbefinden über positive Laute. Auf fehlende Kopfunterstützung, grobe Behandlung oder das Ignorieren der Bedürfnisse reagiert es mit Weinen. Durch das Wiegen im Arm bzw. durch richtige Versorgung kann es wieder beruhigt werden.

Alle Ereignisse werden vom dem „Babycomputer“ aufgezeichnet und können zum Abschluss des Projekts in einem Bericht ausgedruckt werden. Die Ergebnisse werden mit den Jugendlichen besprochen.

Die Babybedenkzeit wird von pädagogisch ausgebildeten Fachleuten durchgeführt und von unserer Sozialpädagogin Frau Umland organisiert und begleitet.

Durch die Auseinandersetzung mit den Aufgaben von Eltern sammeln die Jugendlichen grundlegende Erfahrungen für Entscheidungen über ihre Zukunft.

 

 

Am Montag, 24.2.2020 fand im 10. Jahrgang die von der AOK-Krankenkasse organisierte Eisbären-Gesundheitstour statt. Zu Gast waren die beiden Basketball-Bundesligaspieler Anthony Canty und Joshua Braun. Begleitet wurden die Spieler vom Manager der Eisbären Daniel Orth.

Ab 8.00 Uhr wurde von den Schülern des 10. Jahrgangs ein gesundes Frühstücks-Buffet vorbereitet. Der offizielle Teil begann um 10.00 Uhr mit einem Vortrag zum Thema gesunde Ernährung durch eine AOK-Ernährungsberaterin. Anschließend erzählten Anthony und Joshua wie sie sich ernähren, denn ohne eine gesunde Ernährung ist der Profi-Sport nicht machbar. Danach durften alle Schüler den beiden Spieler Fragen stellen, auch private Fragen. Besonders interessant war, dass Joshua erst vor sechs Monaten aus Amerika nach Bremerhaven gezogen ist und er deshalb die deutsche Sprache noch nicht beherrscht. Also mussten alle Schüler ihr gelerntes Wissen aus dem Englisch-Unterricht aktivieren, um mit ihm reden zu können. Das hat aber sehr gut funktioniert und es entwickelte sich eine lustige Frage-Antwort-Runde.

Im Anschluss waren alle sehr hungrig und das Frühstücks-Buffet wurde eröffnet.

Nach dem Essen ging es in die Sporthalle für gemeinsame Basketballübungen mit den Eisbären. Natürlich haben Anthony und Joshua auch den einen und anderen Trick verraten. Nach dem Abschlussspiel wurden noch Gewinne verlost, Fotos mit den Spielern gemacht und jede Menge Autogramme geschrieben.

Eine große Überraschung war es dann, als Anthony und Joshua uns zu einem Eisbären-Spiel eingeladen haben. Natürlich nimmt der 10. Jahrgang diese Einladung an und so werden wir im März nach Bremerhaven fahren und besonders Anthony und Joshua in der Basketball-Arena anfeuern.